Voltigieren

 

Voltigieren schafft die Grundlagen für das Reiten, wie Bewegungskoordination und Vertrauen zum Pferd. Jedoch ist Voltigieren ist nicht nur Vorstufe zum Reiten, sondern auch eine spannende Turniersportart.

 

Was ist Voltigieren?

Voltigieren - das ist Kraft, Eleganz, Elastizität und Geschmeidigkeit auf dem Rücken eines galoppierenden Pferdes.

 

Der Voltigierer, führt turnerisch-gymnastische Übungen aus, die Körperbeherrschung, Balance, Gewandtheit, Reaktionsvermögen sowie Sprung- und Stützkraft erfordern.

Das Pferd galoppiert dabei auf einem Zirkel links herum und wird von der Longenführerin bzw. dem Longenführer an der Longe gehalten, der so mit dem Pferd ständigen Kontakt hat. Voltigieren heißt Turnen am galoppierenden Pferd.

Voltigieren bedeutet Vertraut sein mit dem Pferd, große Körperbeherrschung und Beweglichkeit, Mut und Harmonie zwischen Mensch und Tier.

 

Am PRP Gratzi werden zahlreiche Voltigiergruppen unterschiedlichster Leistungsstufen von zwei ausgebildeten Voltigiertrainern betreut. Das Gruppentraining findet zwei bis drei Mal in der Woche statt. Einzelunterricht ist an jedem Wochentag möglich.

 

 

Leistungen: Gruppenunterricht (Samstag + ein weiterer Tag)

Einzelunterricht (täglich)